Datei-Tools für die Windows Kommandozeile
 
Home

  English Version of this page

Infos zur Windows-Kommadozeile

  FCB V0.8.2.0 - File Compare Binary - Ersatz für Windows FC.EXE
 
FCB ist ein Ersatz für die FC.EXE von Windows. FCB unstützt nur den Binär-Mode des Originals.

FC.EXE von Windows XP arbeitet nicht optimal: Bei großen Dateien belegt es fast sämtlichen freien Speicher (ab einer Dateigröße von ca. 1,8GB dann nicht mehr...).
Zudem werden die Dateien durch den File-Cache gelesen, selbst wenn klar ist, dass das wegen der Größe der Dateien nicht sinnvoll ist.

FCB ließt direkt von der Platte, Lesen und Vergleichen laufen parallel. Wenn die Dateien auf unterschiedlichen physischen Datenträgern liegen, erfolgt auch das Lesen parallel.
FCB ist praktisch immer schneller als das Original. Einzige Ausnahme ist das Vergleichen einer Datei mit sich selbst: FCB ließt hier wirklich die Daten zweimal, bei FC kommt die zweite Datei dann aus dem File-Cache.

Die Kommandozeilen-Parameter sind wie beim Original, nur der Parameter /B entfällt, da eh nur der Binär-Mode unterstützt wird.

Dateien in Unterverzeichnissen werden noch nicht unterstützt.

FCB FileSpec1 FileSpec2 [-i]

-i ignoriert unterschiedliche Dateigrößen, verglichen wird bis zum Ende der kleineren Datei

Download: fcb.zip
(ca. 90KB)

 
  FFC V1.1.6.0 - Fast File Copy
 
FFC ist für große Dateien optimiert. Es liest und schreibt immer ohne Dateicache, geschriebenen Daten können verifiziert werden (im Gegensatz zu XCOPY /v - das wird Zwecks Kompatibilität akzeptiert, bewirkt aber nichts).
Befinden sich unter den Quelldateien Hardlink-Gruppen, werden diese so im Ziel so wieder angelegt.
Reparse-Points werden wie in der Quelle vorgefunden im Ziel angelegt. Wenn das Ziel des Reparse-Points Teil des Kopiervorganges ist, wird dessen Zielpfad auf des Kopier-Ziel korrigiert.
NTFS-Attribute können kopiert werden (-a), ebenso "alternative datastreams" (-d).
Dateien können über eine oder mehrere Ausschlußmasken vom Kopieren ausgenommen werden (Bsp: -e:*.tmp -e:*.bak).

FSF - Find Same File V0.9.2 (Win32) - Freeware by Uwe Sieber
Usage:
FSF FileSpec1 [FileSpec2] [-t:testsize][-m:minfilesize][-x:maxfilesize]
    [-i][-s][-n][-d][-h][-d][...]
-t:size  test 3 blocks of this size only instead of the whole file
         e.g. -t:1M for testing 1 MB at file start, mid and end
-m:size  minimum file size to test, smaller files are skipped
         e.g. -m:1K for testing files larger than 1KB
-x:size  maximum file size to test, larger files are skipped
         e.g. -x:1M for testing file smaller than 1MB
-i   identical file names only
-s   scan subdirs 1+2
-s1  scan subdirs 1 (default if FileSpec1 is a folder)
-s2  scan subdirs 2 (default if FileSpec2 is a folder)
-r   scan reparse points 1+2
-r1  scan reparse points 1
-r2  scan reparse points 2
-r   scan reparse points
-fh  find hardlinks (by default hardlinks are not handled as identical files)
-ded delete emptied directories
-n   no wait for key on finish if started standalone
if duplicate found:
-d1  delete file1
-d2  delete file2
-d   delete the file which is more fragmented
-h   replace the file which is more fragmented by hardlink
-dsn delete the file with the shorter file name
-dln delete the file with the longer file name
-dsp delete the file with the shorter path name
-dlp delete the file with the longer path name
-do  delete the file with the older write date
-dn  delete the file with the newer write date
-e1  rename file1
-e2  rename file2

Wenn mit nur einem Ordner gearbeitet wird, gilt die Datei mit dem tieferen Pfad als File2. Download: ffc.zip
(ca. 130KB)

Letztes Update: 11.04.2017

 
 
  FSF V0.8.9 - Find Same File - Suche nach Datei-Duplikaten
 
FSF sucht nach identischen Dateien in einem oder zwei Pfaden. Gefundene Duplikate können angezeigt, gelöscht oder durch Hardlinks ersetzt werden.
FSF ermittelt zunächst alle Dateigrößen denn nur gleich große Dateien kommen als identisch in Frage. Statt den gesamten Dateiinhalt zu vergleichen, kann man sich auf weniger beschränken, um Zeit zu sparen (Parameter -t).
Um bei einer sehr großen Anzahl von Dateien jene mit gleicher Größe schneller zu finden, werden die Dateilisten nach Größe sortiert, deshalb sind die Ausgaben nicht nach Verzeichnissen sortiert und sehen somit etwas merkwürdig aus.

FSF - Find Same File V0.8 (Win32) - Freeware by Uwe Sieber
Usage:
FSF FileSpec1 [FileSpec2] [-t:testsize][-m:minfilesize][-x:maxfilesize][-i][-s][-n][-d][-h][-d]
-t:size  test 3 blocks of this size only instead of the whole file
         e.g. -t:1M for testing 1 MB at file start, mid and end
-m:size  minimum file size to test, smaller files are skipped
         e.g. -m:1K for testing files larger than 1KB
-x:size  maximum file size to test, larger files are skipped
         e.g. -x:1M for testing files smaller than 1KM
-i   identical file names only
-s   scan subdirs 1+2
-s1  scan subdirs 1 (default if FileSpec1 is a folder)
-s2  scan subdirs 2 (default if FileSpec2 is a folder)
-fh  find hardlinks (treat hardlinks as duplicate files)
-r   scan reparse points 1+2
-r1  scan reparse points 1
-r2  scan reparse points 2
-n   no wait for key on finish if started standalone
if duplicate found:
-d1  delete file1
-d2  delete file2
-d   delete the file which is more fragmented
-h   replace the file which is more fragmented by hardlink
-dsn delete the file with the shorter file name
-dln delete the file with the longer file name
-dsp delete the file with the shorter path name
-dlp delete the file with the longer path name
-do  delete the file with the older write date
-dn  delete the file with the newer write date

Download: fsf.zip
(ca. 90KB)

Letztes Update: 17.10.2016

 

  ListLinks V0.6 - listet Reparse-Points, Symbolic Links und Hard-Links auf
 
ListLinks ist ein Kommandozeilen-Tool das folgendes auflistet:
  • Reparse-Points
    • Mount-Points: Verzeichnis-Einträge, die auf ein lokales Laufwerk oder andere lokale Verzeichnise verweisen
    • Symbolic Links: Datei- oder Verzeichnis-Einträge die auf andere Dateien bzw. Verzeichnisse verweisen, einschließlich im Netzwerk und mit relativen Pfaden
  • Hard-Links: Datei-Einträge die auf die selben Daten (auf dem selben Laufwerk) wie mindestens ein weiterer verweisen (jeder Datei-Eintrag auf einem NTFS-Laufwerk ist ein Hard-Link; typischerweise gibts aber pro Datei nur genau einen)
Usage:
ListLinks FileSpec [-s]
-s   recurse subdirs
Sample:
ListLinks C:\* -s

Download: ListLinks.zip

Letztes Update: 01.09.2013

 

  SetFileSize V1.0 - Größe eine Datei ändern
 
Beispiele:
SetFileSize test.bin 1024

SetFileSize test.bin 0x400

SetFileSize test.bin 1024Ki
Untertützt werden folgende Einheiten:
Ki210 (1024)
Mi 220  (1024*1024)
Gi 230  (1024*1024*1024)
Ti 240  (1024*1024*1024*1024)
           
K 103  (1000)
M 106  (1000*1000)
G 109  (1000*1000*1000)
T 1012 (1000*1000*1000*1000)

Download: setfilesize.zip

Letztes Update: 06.07.2014

 



 

Uwe Sieber

Home: http://www.uwe-sieber.de/deutsch.html